Kontakt

Irrgang Druck GmbH

Tel. +49 (0) 89 / 56 22 95
info@irrgangdruck.de

Geretsrieder Str. 12

81379 München

Kirchmairstr. 32

80686 München

Schöne Drucksachen

Offsetdruck & Prägewerkstatt

Title Image
CHRONIK
DRUCKEREI
IRRGANG
UNSERE ANFÄNGE
ANNO 1922
GRÜNDUNG DURCH MATTHAIS SAILER

Alles begann 1922, als Matthias Sailer die Münchner Handelsdruckerei und Verlagsanstalt gründete.

Mit dem Ausbruch des zweiten Weltkriegs 1939 wurde es still um die Druckerei in der Klenzestraße, bis der Betrieb ab 1943 sogar vollständig eingestellt wurde.

Am 17 Dezember 1944 zerstörten Bomben die Druckerei in der Klenzestraße. Die Setzerei im oberen Stockwerk brach über dem Drucksaal zusammen und verschüttete vor allem die Maschinen.

WIEDERAUFBAU
NACH KRIEGSENDE
MATTHAIS SAILER & LUDWIG IRRGANG WAGEN DEN NEUBEGINN

Nach Kriegsende begann Matthias Sailer, noch aus der Kriegsgefangenschaft, den Wiederaufbau mit seinem Schwiegersohn Ludwig Irrgang zu planen. Mithilfe aller Familienmitglieder und Nachbarn wurden Ziegelsteine aus den Trümmern geborgen. Auch die vor den Kellerfenstern aufgemauerten Schutzsteine wurden gesammelt, um sie für den Bau des neuen Druckereigebäudes in Laim zu verwenden.

Mühevoll begann man mit Helfern die Druckerei und Setzerei auszugraben. In langwieriger Kleinstarbeit wurden die Setzkästen und Druckmaschinen einzeln von Hand gereinigt und zusammengesetzt.

Im August 1948 lief schließlich der Heidelberger Tiegel A3 wieder an und die ersten Drucksachen konnten in Laim gefertigt werden. 

OFFSET-DRUCK
NEUE ÄRA
LUDWIG IRRGANG ÜBERNIMMT

Nach Matthias Sailers Tod 1947 übernahm Ludwig Irrgang den Betrieb und leitete etappenweise den Umstieg auf den Offset-Druck ein.

Satzarbeiten im Bleisatz verloren immer mehr an Bedeutung. So wurden Setzer zunehmend als Monteure und Drucker angelernt. Fotosatz gewann an Bedeutung. Dafür wurde auf der anderen Seite der Buchdruck weitestgehend eingestellt.

Offsetdruck
PRÄGE
WERKSTATT

ZUKUNFT
MIT WURZELN
LUDWIG MATTHIAS IRRGANG ÜBERNIMMT

Seit 2005 ist Ludwig Irrgangs Sohn Ludwig Matthias Irrgang als alleiniger Geschäftsführer tätig. In den vergangenen Jahren erfolgte eine erhebliche Vergrößerung des Betriebs und damit einhergehend der Umzug in den Münchner Stadtteil Sendling.

Somit erfolgte zusätzlich zu vorschreitenden Modernisierungsprozessen eine Rückbesinnung auf historische Druckverfahren und kunsthandwerkliche Veredelungsprozesse und somit auf die Ursprünge der Münchner Handelsdruckerei und Verlagsanstalt.

Außerdem wurde der Betrieb um das Unternehmen Münchner Prägewerkstatt erweitert.

Prägewerkstatt

Kennen Sie schon unsere Letterpress Angebote?

Jetzt besuchen!

Letterpress